Nachlese „come-together“-Veranstaltung: Heal Your Inner Child

von Heinz-Günter Andersch-Sattler

Unser letztes Come-together am 3.5. hatte den Titel „Heal Your Inner Child oder Werde Wer Du Wirklich Bist“.

Yvonne Schirm und Constanze Hummel, (beides ausgebildete Pesso-Therapeutinnen) haben uns in die Prinzipien dieser hochinteressanten Arbeit eingeführt. Deren Begründer, Albert Pesso und Diana Boyden-Pesso, – ursprünglich Tänzer -, haben in der körperorientierten Psychotherapie eine zentrale Rolle gespielt.

Im Rahmen einer Pesso-Sitzung wird eine Struktur entwickelt, in der Klienten mit Hilfe von idealen (meist Eltern-) Figuren die Möglichkeit haben, historische Erfahrungen von Defizit und Verletzung zu korrigieren. Diese Arbeit besticht durch die Präzision, mit der die heilenden Alternativen entwickelt werden: der Wortlaut der verletzenden Erfahrung wird genauso präzise korrigiert wie die räumliche Erfahrung der ursprünglichen Traumatisierung. Beides Elemente, die dem Etablieren der heilsamen Beziehung unseres ROMPC-Ansatzes entsprechen, bzw. es ergänzen können. Das genaue Erforschen der räumlichen Komponente spielt hier nicht nur beim Herausarbeiten der Ursprungsverletzung eine wichtige Rolle, sondern auch bei deren heilsamer Korrektur

Kurzum: es war eine zahlreich besuchte, rundum spannende und interessante Veranstaltung mit lebhafter, inspirierender Anschlussdiskussion.

Nachlese „come-together“-Veranstaltung: Heal Your Inner Child
Markiert in: